Skip to main content

Zur Jakobuskerwe in die Pfalz
Wein und Demokratie

Es soll ja gar nicht geleugnet werden: natürlich wollten wir nach Hambach an der Weinstraße um bei einem der großen Pfälzer Weinfeste dabei zu sein. Die Jakobuskerwe ist fester Bestandteil im Jahreskalender und stets Ende Juli. Also ausreichend Gelegenheit, die örtlichen Lagen und Gewächse zu verkosten. Geographisch gesehen liegt Hambach direkt am Wanderweg Deutsche Wein-straße, am Rande des Naturparks Pfälzer Wald.

Aber das Winzerdorf hat auch große Geschichte geschrieben. Über dem Ort erhebt sich auf dem Schloßberg das Hambacher Schloß, auch bekannt als „Keschde“ oder „ Maxburg“. Ort der großen Freiheitskundgebung von 1832 und als Hambacher Fest in die Geschichtsbücher eingegangen. Seit hier zum ersten Mal die schwarz-rot-goldene Fahne wehte, gilt der Ort als Wiege der deutschen Demokratie. Besichtigung der Ausstellung und Schloßführung waren hoch-interessante Pflicht.

Ebenso zwingend war ein Kellerbesuch im „Weingut von Winning“ im Winzerstädtchen Deidesheim, in dessen Garten es ausgezeichnet zu speisen war. Nicht weit entfernt, der „Deidesheimer Hof“, auch bekannt als Kohls zweites Wohnzimmer, in dem der Pfälzer gern große Politik machte.

Uns reichte zum Abschied ein guter Tropfen !